Aromatherapie

Ätherische Öle sind winzige Tröpfchen, die sich in Blüten, Blättern, Wurzeln, Samen und Früchten bilden und von Pflanze zu Pflanze sehr unterschiedlich sein können.
Die chemische Zusammensetzung der ätherischen Öle ist äusserst komplex. Sie bestehen aus dutzenden bis hunderten von Komponenten.
Ätherische Öle wirken auf ganzheitliche Weise auf den Menschen, sie entspannen und erheitern, fördern die Konzentration oder einen guten Schlaf. Die Duftmoleküle wirken auf Körper und Seele und steigern die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Biochemie Dr. Schüssler

Die Bio-Chemie, von der hier die Rede ist, hat nichts mit der naturwissenschaftlichen Bio-Chemie zu tun! Das Naturheilverfahren der Biochemie wird auch als „abgekürzte Homöopathie„ bezeichnet. Sicher ist sie mit der Homöopathie nahe verwandt, aber die Biochemie gebraucht nur 12 Grundsalze plus 12 Ergänzungsstoffe in zwei Potenzen.

Der Arzt Wilhelm Heinrich Schüssler (1821-1898) ging davon aus, dass fast alle Krankheiten durch Störungen im Mineralstoffhaushalt der Zellen entstehen und dass der Köper durch Zufuhr dieser anorganischen Stoffe in homöopathischer Potenz geheilt werden kann. Die zugeführten Substanzen beseitigen die Störungen im Zellstoffwechsel und regen den Körper an, die benötigten Substanzen wieder aus der Nahrung aufzunehmen.

Die klassischen Dr. Schüssler-Salze werden mit Milchzucker (Laktose) verrieben und enthalten zum Teil Weizenstärke.  Wir führen deshalb auch laktose- und glutenfreie Tabletten.

Spagyrik

Spagyrik ist ein altes, ganzheitliches Naturheilverfahren. Der bekannte Arzt Paracelsus bezeichnete als einer der ersten die Spagyrik als angewandte Form der Alchemie zur Herstellung von Arzneimitteln. 200 Jahre später war es dann der homöopathische Arzt Carl Friedrich Zimpel, der mit seinen Studien die heutige Spagyrik mitbegründete. Durch die spezielle Art der Herstellung erhalten die Essenzen eine Dynamik, die im Körper Heilungsprozesse in Gang setzen können. Sie unterdrücken die natürlichen Abwehrreaktionen des Körpers nicht, sondern fördern die Wiederherstellung des gesunden Gleichgewichtes. Dadurch helfen sie, Krankheiten zu überwinden und nicht zu verdrängen. Spagyrische Mischungen können für Schwangere und stillende Mütter, für Säuglinge und Kinder angewendet werden.

Wir beraten Sie gerne und stellen für Sie einen persönlichen spagyrischen Spray zusammen.

www.heidak.ch, www.spagyros.ch

Phytotherapie

Die Phytotherapie ist eine der ältesten Medizinlehren. Schon vor mehr als 3000 Jahren wurden in China und Indien Krankheiten mit Hilfe von Heilpflanzen behandelt. Sie wurden in allen Hochkulturen eingesetzt und waren bis zu Beginn unseres Jahrhunderts die wichtigsten Heilmittel. Seit den letzten dreissig Jahren hat das Wissen über Pflanzenwirkstoffe stetig zugenommen. Zu vielen Heilpflanzen bestehen heute wissenschaftliche Studien und Erkenntnisse über deren Wirksamkeit.

Urtinkturen

Ceres Tinkturen

Das hohe Qualitätsniveau der Ceres Urtinkturen ist das Resultat einer aussergewöhnlichen Herstellungsweise, die auf intensiver Forschung, sowie besonderer Fachkenntnisse beruht.
Die Dosierung der Ceres Urtinkturen ist bis zu 10x tiefer als bei herkömmlichen Tinkturen. Das Verfahren, welches Ceres anwendet, beruht auf einem mehrstufigen Prozess, der über zwei Jahre dauert. In vier Phasen werden die stofflichen und unstofflichen Wirkprinzipien einer Heilpflanze entfaltet und vereint.
Erfahren Sie mehr unter www.ceresheilmittel.ch

bild_46

Frischpflanzentinkturen HAB

Tinktur ist nicht gleich Tinktur! Es gibt Unterschiede in Bezug auf Qualität, Wirksstoffgehalt und Reinheit. So sind Tinkturen, die aus getrockneten Heilkräutern hergestellt werden, im Wirkstoffgehalt geringer, da durch das Trocknen der Pflanzen wertvolle ätherische Öle und andere Wirkstoffe verloren gehen.
Bei der Bezeichnung „HAB-Frischpflanzen-Tinkturen“ handelt es sich um eine pflanzliche Arznei, die nach den Richtlinien des Homöopathischen Arzneibuches hergestellt wird.
Tinkturen sind auch ein idealer Ersatz für Kräutertee, vor allem wenn das Zubereiten eines Kräutertees nicht immer möglich ist.

Homöopathie

Was versteht man unter Homöopathie ?

Das Wort Homöopathie ist abgeleitet aus den Wörtern homoios (griech. ähnlich) und pathos (griech. Leiden). Die Aufgabe homöopathischer Arzneimittel besteht darin, die natürlichen, körpereigenen Abwehrmechanismen und die Selbstheilungskräfte des Menschen oder des Tieres in Gang zu bringen oder zu verstärken. Dies tun homöopathische Arzneimittel durch Ausübung feinster Reize auf den Organismus. Eine solche Wirkungsweise ist für den Patienten sehr bedeutungsvoll, weil sich der erkrankte Organismus am besten selber heilen soll.

Da Homöopathika, im Gegensatz zu chemischen oder pflanzlichen Arzneimitteln, nicht dank einer bestimmten Menge Arzneisubstanz wirken, sondern durch immaterielle Reize, haben sie ganz besondere Vorteile:

  • keine schädlichen Nebenwirkungen
  • keine unerwünschten Reaktionen mit anderen Medikamenten,    Genuss- oder   Lebensmitteln
  • gute Verträglichkeit
  • keine Unterdrückung von Symptomen
  • Ausheilung akuter Beschwerden und damit Verhinderung der     Entstehung chronischer (andauernder) Erkrankungen
  • keine Gefahr der Überdosierung
  • weder Suchtgefahr noch Beeinträchtigung der Sinne (z.B. Reaktionsvermögen, Sehschärfe)
  • Eignung für Mensch und Tier

All diese Vorteile führen dazu, dass homöopathische Arzneimittel für die Behandlung von Säuglingen, Kindern, Schwangeren und arzneimittelempfindlichen Personen besonders geeignet sind.
Weiterführende Links: www.omida.ch, www.similasan.ch

Wir führen eine grosse Auswahl an homöopathischen Arzneimitteln. Sollten wir eine Substanz nicht an Lager haben, so besorgen wir diese gerne für Sie!

Teemischungen

Individuelle Teemischungen

Aus 150 verschiedenen Heilkräutern stellen wir für Sie gerne eine persönliche Teemischung zusammen.

Ergänzend zu den Heilkräutern führen wir ein grosses Sortiment an grünen und schwarzen Tees.

bild_23

 

Bachblütentherapie

Die Bachblütentherapie ist ein von Dr. Bach entwickeltes Heilverfahren aus den dreissiger Jahren des 20. Jahrhunderts. Grundlage sind 38 Blütenessenzen.

Das Ziel der Bachblütentherapie ist, das körperliche und seelische Gleichgewicht auszugleichen und so die Gesundheit zu erhalten.

In unserem Sortiment führen wir die Original-Bachblüten aus England und Odin-Bachblüten hergestellt aus Schweizer Alpenpflanzen.

Gerne stellen wir für Sie eine persönliche Mischung her.

www.bachblütenwissen.ch

 

Gemmo-Therapie

Gemmo-Therapie, Knospenmazerate

In der Gemmotherapie werden vorwiegend Knospen und anderes junges teilungsfähiges und aktives Pflanzengewebe als Arzneimittel eingesetzt. Diese Auszüge enthalten spezifische und sehr wirksame Substanzen, welche in den menschlichen Stoffwechsel und Organismus eingreifen und die Zellregeneration und Zellerneuerung unterstützen.

www.spagyros.ch